Waldführerschein 2020 - „Heimische Wälder bewirtschaften –wie mache ich es richtig?“

Wald Logo

„Heimische Wälder bewirtschaften –wie mache ich es richtig?“ Informationsveranstaltung am 22. Januar 2020 um 19.30 Uhr (Centre Culturel Larochette - 19, rue de Medernach)

 

Soll Holz langfristig regional genutzt werden können, dann müssen unsere Wälder naturgemäß bewirtschaftet werden. Dafür muss der Waldbesitzer ausreichende Grundkenntnisse über die Vorgänge im Wald erhalten. Nur so ist eine nachhaltige Nutzung möglich, und gleichzeitig ist der Schutz wertvoller Biotope gesichert. Besonders im kleinen Privatwald fehlt es aber oft an fachgerechtem Wissen.


„Natur- & Geopark Mëllerdall“ und „Lëtzebuerger Privatbësch“ wollen mit dem „Waldführerschein 2020“ eine weitere Sensibilisierung der Waldbesitzer erreichen, die es dem Waldbesitzer anschließend ermöglicht eigenständig Initiativen zur nachhaltigen Bewirtschaftung seiner Wälder zu ergreifen. Damit fördern die Seminare das Interesse am Wald und bewirken eine neue Dynamik in deren Bewirtschaftung. Die Weiterbildungsinitiative richtet sich insbesondere an kleinere Waldbesitzer und jeden, der Interesse am Wald hat, kürzlich Wald gekauft hat, oder überlegt, ob sie dies tun sollen. Auch „Alte Hasen“ sind willkommen und können etwas dazulernen.

 

„Der Waldführerschein“ umfasst eine Serie von 9 Veranstaltungen. Kleinere Seminare im Saal, sowie viele Exkursionen im Wald, die unabhängig voneinander belegt werden können. Um Interessierten einen Einblick in die verschiedenen Themen zu geben, findet am Mittwoch, 22. Januar 2020, um 19.30 Uhr im „Centre Culturel Larochette“ (19, rue de Medernach) ein Informationsabend statt. Anmeldungen sind an folgende Adresse erbeten:
Lëtzebuerger Privatbësch Winfried von Loë

2, am Foumichterwee L – 9151 Eschdorf
Tel: 89 95 65 – 10
E-mail:

Retour aux actualités